Willkommen in meiner virtuellen Kanzlei in Wiesbaden,

Kompetenz und Personalität sind der Anspruch meiner anwaltlichen Tätigkeit seit dem Jahre 1999.

Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist die Beschäftigung mit wirtschaftsrechtlichen Problemstellungen, unter besonderer Berücksichtigung des Neben- und Wirtschaftsstrafrechts sowie des Steuerstrafrechts.

Ein zusätzlicher spezifischer Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt im Arzt- und Apothekerrecht und zwar sowohl auf personalem Gebiet (Kassenarztrechts, Berufsrecht der Ärzte und Apotheker) als auch auf sachlichem Gebeit (Arzneimittelrecht).

Die Qualität meiner anwaltlichen Tätigkeit wird durch regelmäßige Veröffentlichungen von Fachpublikationen und durch eine fortdauernde Lehrtätigkeit an der Fachhochschule Wiesbaden (Baurecht/Wirtschaftsrecht) sowie für die Rechtsanwaltskammer Frankfurt/Main (Strafrecht) und durch überörtliche und interdisziplinäre Kooperationen, dort wo es sinnvoll und notwendig ist, abgesichert.

Von besonderer Bedeutung ist hier die Zusammenarbeit mit der Steuerberatungsgesellschaft Hega GmbH  in Sachen mit steuerrechtlichem und steuerstrafrechtlichem Bezug, meine Tätigkeit als Justiziar im Vorstand der renommierten deutschsprachige Interessenvertretung für Privatermittler, dem BID (Bund Internationaler Detektive) sowie die ergänzende Zusammenarbeit mit der Frankfurter Unternehmensgruppe KDM in Fragen der externen und internen Unternehmenssicherheit.

Die Gleichsetzung von engster Spezialisierung mit anwaltlicher Kompetenz ist meine Sache nicht. Vielmehr handelt es sich dabei gerade im Wirtschaftsrecht um einen gefährlichen Irrweg, der allerdings in Zeiten der zunehmend gewerblichen Vermarktung des Anwaltsberufs dem Bürger als Qualitätssicherung suggeriert wird. Die individuelle Problematik des Rechtssuchenden streut ausgehend von einem gemeinsamen Problemkern über die verschiedensten Rechtsgebiete. Dies zu erkennen und zu bündeln macht die Kompetenz der rechtsanwaltlichen Tätigkeit aus.

Entscheidend für die Qualität anwaltlicher Dienstleistung sind daher nach der hier verfolgten Philosophie drei Schritte:

- die Anhörung des Mandanten zwecks rechtlicher und sachlicher Durchdringung des Problemkerns

- die Beratung des Mandanten in rechtlicher, taktischer und strategischer Hinsicht

- sowie davon ausgehend die Vertretung des Mandanten in präziser Umsetzung des Beratungskonzepts